Projektion des vierdimensionalen 24-Zells

Modell 352

Konstrukteur:Rubrik:
Dr. Victor SchlegelB V 1-4

Beschreibung

Projektion des regulären vierdimensionalen 24-Zells in den dreidimensionalen Raum

Ergänzungen

Im vierdimensionalen Raum gibt es sechs reguläre Polytope, darunter das 24-Zell. Dieses wird von 24 Oktaedern begrenzt und enthält 96 Flächen, 96 Kanten und 24 Ecken. In jeder Ecke stoßen gleichviele Kanten, Flächen und Oktaeder zusammen und in jeder Kante gleichviele Flächen und Oktaeder.

Das 24-Zell ist zu sich selbst dual, das heißt, es hat genauso viele Begrenzungskörper wie Ecken.

Bei dem Modell handelt es sich um eine Zentralprojektion des 24-Zells in den dreidimensionalen Raum, wobei keiner der Oktaeder einen der Anderen durchdringt.

 

Neben dem 5-, 8-, 16- und 24-Zell gibt es im vierdimensionalen Raum noch zwei weitere reguläre Polytope, nämlich das 120- und das 600-Zell.
Das 120-Zell wird von 120 Dodekaedern begrenzt und enthält 720 Flächen, 1200 Kanten und 600 Ecken. Es ist dual zum 600-Zell, das von 600 Tetraedern begrenzt wird und 1200 Flächen, 720 Kanten und 120 Ecken enthält.
120- und 600-Zell befinden sich leider nicht in der Sammlung.

Zum Schaukasten des Modells Kasten Nummer 20

Literatur

Schilling, Martin(Hrg.): Catalog mathematischer Modelle, Leipzig(Verlag von Martin Schilling) 1911, 7.Auflage, Nr.287. S. 155.

Separataband M1 im Mathematischen Institut S. 259-272.